Alvier 1|2 - Filmdetails

Alvier 1|2

Das Video finden Sie in voller Länge im SWISSVIEW APP.

Flugroute: Gamsberg – Isisizer Rosswis – Chli und Gross Fulfirst – Gärtlichöpf – Chrummenstein – Alvier

Die Alviergruppe (auch: Alvierkette) ist eine Gebirgskette im Kanton St. Gallen. Die höchste Erhebung ist der Gamsberg mit 2’385 m ü. M. Die Kette erstreckt sich zwischen dem Rheintal und dem Seeztal südöstlich der Churfirsten von der Nideri (1’839 m ü. M.) bis Sargans. Zusammen mit den Churfirsten und dem Alpstein bildet die Alviergruppe die Appenzeller Alpen. Sie ist die südöstliche Fortsetzung der Kette der Churfirsten, die im markanten Felszahn des Tristencholbens endet.

Die Hauptkammlinie verläuft gegen Osten zum Höchst, sinkt darauf zum Sattel von Gulms ab und bildet vom Sichelchamm bis zum Sichli und von den Fulfirsten zum Margelchopf nordöstlich verlaufende Gratabschnitte. Zu den beliebtesten Tourenzielen zählen der Alvier und der Margelchopf.

Die Kette erstreckt sich weiter über den Gamsberg und den Fulfirst zu Alvier und Gauschla, dessen Vorgipfel Gonzen den Abschluss der Talteilung von Sargans bildet. Der Rhein biegt nach Nordosten ab und überlässt das westliche, ebenfalls vom Rheingletscher geschaffene Tal der Seez.

Alle Filme anzeigen