Bivio

Das Video finden Sie in voller Länge im SWISSVIEW APP.

Flugroute: Bivio – Cuolmens

Die Bündner Gemeinde Bivio (1’769 m ü. M.) westlich des Julierpasses (2’284 m ü. M.), der die beiden Täler Engadin und Oberhalbstein verbindet, ist die einzige italienischsprachige Gemeinde der Schweiz nördlich der Alpenwasserscheide. Von hier aus kommt man zur historischen Passstrasse des Septimers (2’310 m ü. M.), die bereits zur Römerzeit eine wichtige Verbindung zum Bergell darstellte.

Südöstlich von Bivio erhebt sich neben der Roccabella (2’727 m ü. M.) auch die Gebirgskette mit Piz Materdell (2’967 m ü. M.) und Piz Grevasalvas (2’932 m ü. M.) Ihr südwestlichster Teil ist die Wasserscheide zwischen Donau, Po und Rhein. Südwestlich von Bivio steigt der im Winter als Skigebiet genutzte Cuolmens an. Der Hügelzug endet im Gipfel des Piz Turba (3’018 m ü. M.).

Alle Filme anzeigen