Ardez

Das Video finden Sie in voller Länge im SWISSVIEW APP.

Flugroute: Ardez

Das Dorfbild der Bündner Gemeinde Ardez (1’467 m ü. M.) mit den krummen Engadiner Holzhäusern hat sich seit 1622 kaum verändert. Politisch gehört der Ort zum Bündner Bezirk Inn im Kreis Sur Tasna. Auf der linken Talseite des Unterengadins über dem Fluss liegt die Ardezer Landschaft eingebettet in die Kristallinmassen der Silvretta und der Unterengadiner Dolomiten. Der Gemeindeboden erstreckt sich von der österreichischen Grenze bis zum Schweizerischen Nationalpark mit dem Piz Plavna Dadaint (3’166 m ü. M.) als dem höchsten Punkt. Nachbargemeinden sind Ftan, Tarasp, Zernez, Lavin, Guarda und Galtür (Österreich).

Sehenswürdigkeiten sind die Burgruine Steinsberg (Kirchenkastell aus der Zeit Karls des Grossen, vom 12. Jh. an Feudalsitz), die evangelische Kirche (erbaut 1576 – 1577), der Plantaturm, die Höhle La Foura Chagnoula mit einem Tierfriedhof sowie die Ruinen des Passantenhauses und des Postgebäudes Chanoua.

Alle Filme anzeigen