Bos-cha | Guarda

Das Video finden Sie in voller Länge im SWISSVIEW APP.

Flugroute: Bos-cha – Guarda

Die winzige Gemeinde Bos-cha (1'664 m ü. M.) mit seinen nur 30 Einwohnern ist zwar malerisch, doch Touristen suchen eher die nahegelegene Unterengadiner Ortschaft Guarda (1’653 m ü. M.) auf. Denn hier war der «Schellenursli» daheim, Held eines in der Schweiz berühmten Kinderbuchs (erschienen 1945).

Das Dorf im Bezirk Inn, auf einer sonnigen Terrasse auf der Tal-Nordseite gelegen, hält auf Tradition. Bis heute spricht eine Mehrheit die bündnerromanische Mundart Vallader. Als eines der am besten erhaltenen Engadiner Dörfer mit den typischen, mit Wandmalereien geschmückten Engadinerhäusern erhielt es den Wakkerpreis des Schweizer Heimatschutzes.

Guarda ist ein beliebter Ausgangsort für Wanderungen in die Umgebung. Der Bahnhof liegt 40 Fussminuten unterhalb auf 1’431 m ü. M. etwa auf der Höhe von Giarsun.

Alle Filme anzeigen