Braunwald - Filmdetails

Braunwald

Das Video finden Sie in voller Länge im SWISSVIEW APP.

Flugroute: Luchsingen – Schlatt – Linth-Tal – Schwändi – Linth-Tal – Braunwald

Braunwald (1’256 m ü. M.) ist einer von acht autofreien Kur- und Ferienorten der Schweiz. Die familienfreundliche und beliebte Ferienregion liegt am Klausenpass auf einer Sonnenterrasse im Glarner Hinterland – oberhalb von Linthal und Rüti. Auf dem Ortstock (2’717 m ü. M.), dem Hausberg von Braunwald, geniesst man eine eindrückliche Rundsicht mit Blick auf die vergletscherten Gipfel des Tödi.

Viel besucht wird der weitherum bekannte, dreiteilige Braunwalder Klettersteig. Der Alpine Klettergarten bietet 40 verschiedene Kletterrouten und befindet sich nördlich von Braunwald bei den Eggstöcken (bis 2’449 m ü. M., Vorderer Eggstock). Nicht nur für Kletterer, sondern auch für Skifahrer, Langläufer, Schlittenfahrer, Mountainbiker und Wanderer ist Braunwald ein lohnendes Ausflugsziel.

Braunwald wird erst seit 1725 ganzjährig bewohnt. 1897 eröffnete das Lungensanatorium ihre Tore (Höhenklinik Braunwald, heute Teil der Reha-Klinik Zurzach). Die Standseilbahn Linthal (Stachelberg) – Braunwald nahm 1907 ihren Betrieb auf. Auf den Gumen (1’901 m ü. M.) führt die älteste Quersitz-Sesselbahn der Schweiz. Eine beliebte Wanderung führt in 2 ½ Stunden von Braunwald über die Bächialp bis zum Oberblegisee. Durch einen Höhenweg mit prächtigem Blick auf Tödi und Clariden ist das Hochplateau von Braunwald mit dem Urner Boden verbunden. In Braunwald befinden sich auch die höchstgelegenen alpinen Rosengärten (bis 1’900 m ü. M.) mit 500 verschiedenen Rosensorten.

Der beliebte Ferienort zählt seit 2011 zur Gemeinde Glarus Süd zusammen mit Betschwanden, Elm, Engi, Haslen, Linthal, Luchsingen, Matt, Mitlödi, Rüti, Schwanden, Schwändi und Sool.

Alle Filme anzeigen